Handlungsfeld: Kinder, Jugendliche und Familien

Akteure:
Jugendamt (federführend), Kommunales Integrationszentrum, Deutsches Rotes Kreuz und verschiedene Jugendhilfeträger

Foto(c): Dieter Schütz / pixelio.de

Foto(c): Dieter Schütz / pixelio.de

 

Aufgaben und Aktivitäten der Handlungsfeldakteure
Die Akteure in diesem Handlungsfeld haben den Auftrag, Kinder und Jugendliche mit Freizeit- und Bildungsangeboten zu versorgen sowie in ausreichendem Umfang Kinderbetreuungs- und Eltern-Kind-Angebote zur Verfügung zu stellen.
Die Akteure und Partner haben in enger Kooperation unter der Federführung des Jugendamts ein breit gefächertes Angebot für geflüchtete Kinder, Jugendliche und ihre Familien auf die Beine gestellt. Die Angebote lassen sich den folgenden drei Bereichen zuordnen:

Offene Kinder- und Jugendarbeit
Jugendzentren, Spielhäuser, Abenteuerspielplätze
Diese Einrichtungen stehen allen Kindern und Jugendlichen offen und werden auch von Flüchtlingen aufgesucht. Alle Einrichtungen in der Nähe von Flüchtlingsunterkünften machen Angebote für diese Zielgruppen; Sie holen teilweise Kinder und Jugendliche aus den Unterkünften ab und bringen sie in die Freizeiteinrichtungen.

Kinder- und Tageseinrichtungen
Jedes Kind hat mit Vollendung des ersten Lebensjahres einen gesetzlich geregelten Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Dieser kann in Form eines Platzes in einer Kindertageseinrichtung oder einer Betreuung in der Kindertagespflege abgedeckt werden. Ab Vollendung des dritten Lebensjahres wird eine Betreuung durch eine qualifizierte Tagespflegeperson nur noch in besonderen Ausnahmefällen genehmigt, denn ab dem dritten Geburtstag eines Kindes bezieht sich der gesetzliche Anspruch nur noch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung. Diese gesetzliche Regelung gilt auch für Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

Um den Kindern und Eltern zeitnah ein Bildungsangebot zu unterbreiten, gibt es Eltern-Kind-Gruppen in 13 Stadtteilen und an 18 verschiedenen Standorten im Rahmen des Landesprogramms Förderung von Maßnahmen zur Kinderbetreuung in besonderen Fällen(Flükids).

Weitere Infos dazu finden Sie unter: https://sessionnet.krz.de/duisburg/bi/vo0050.asp?__kvonr=20068603&search=1

Unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA)
Duisburg hat 313 unbegleitete Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren aufgenommen. Ein Kind war bei der Ankunft unter sechs Jahre. (Stand: Ende August 2016). Die meisten stammen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak (rund 74 %). Die anderen kommen aus Regionen wie Albanien, Indien, Libanon und verschiedenen afrikanischen Ländern. Das Jugendamt Duisburg hat zum 31.12.2016 insgesamt 263 Vormundschaften für UMA übernommen.

Weitere Infos auf: https://sessionnet.krz.de/duisburg/bi/vo0050.asp?__kvonr=20068413&search=1

 

 

Suchen

Interkulturkalender

< Mai 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

  • Keine Events in der Datenbank vorhanden

Letzte Kommentare