Top Themen

Aktuelles

Ambulant vor stationär

Sabine Wolfs-Wennersheide hatte gleich zu Beginn die Frage des Tages vorgegeben: „Was für Angebote gibt es, um die Jahre mit Leben zu füllen – statt das Leben mit Jahren?“ Die Antwort darauf gibt Ruth Matten vom Amt für Soziales und …
» weiterlesen…

Die vergessene Generation

Fortbildung II in dem BBZ-Hüttenheim in Trägerschaft der Caritas bringt Bewegung. Ausflug zu multikulturellem Seniorendienst und in ein Seniorenheim, das von einer Deutsch-Türkin geleitet wird.  

Ein Interview mit Herrn Prof. Dr. Hübner

„Sie hatten nie eine reale Chance“ Prof. Dr. Herbert Hübner studierte Soziologie, Geschichte, Kunstgeschichte und Stadtplanung in Deutschland und den USA. Neben seinen Forschungsschwerpunkten Familie und Wohnen, Wohnungspolitik; Stadtentwicklung und Armutsforschung begleitete ihn auch das Thema Migration während seiner Lehrtätigkeiten …
» weiterlesen…

Wahlen zum Integrationsrat

Am 7. Februar finden die Wahlen zum Integrationsrat der Stadt Duisburg statt. Zwölf Parteien und Wählergruppen sowie zwei Einzelbewerber stehen zur Wahl. Die Stadt Duisburg hat einen Wahlaufruf in fünf Sprachen herausgebracht, der auf dieser Seite heruntergeladen werden.

„Jeder Stadtteil muss seinen Weg finden“

Ein Gespräch mit Hans Müller (Geschäftsstelle Pflegekonferenz und Seniorenbeirat) und Stefan Ernst (Arbeitsgruppenleiter in der Pflegeplanung) vom Amt für Soziales und Wohnen. 

„Wir sind die Gesellschaft“

Bei Fortbildung I des Projektbausteins „Offene Altenhilfe“ in der AWO Geschäftsstelle Duisburg-Marxloh standen Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Mittelpunkt. Als erstes gab es Schokolade. Kleine süße Konfektblöcke, eingepackt in glitzerndbunte Folie.

„Das Dazwischen ist wichtig“

Das Projekt entwickelt eine eigene Dynamik. Die Auftaktveranstaltung des ISI-Projektbausteins „Interkulturelle Ausrichtung der offenen Altenhilfe“ ist erfolgreich über die Bühne gegangen, jetzt steht den Vertretern der Begegnungs- und Beratungsstellen (BBZ) sowie der Migrantenselbstorganisationen (MSO) die erste Fortbildung bevor.

Warmherzig, aber stur

In beiden Räumen wird frei assoziiert und heiß diskutiert. Positive Bilder vom Alter stoßen auf negative: „warmherzig“, „erfahren“ und „kommunikativ“ steht da auf bunten Kärtchen geschrieben, aber auch „stur“, „einsam“ und „dickköpfig“. Die Begriffe werden den Kulturen zugeordnet, was sich …
» weiterlesen…

Kultur und ihre Einflüsse

Zuhören, Mitdenken, Diskutieren – das kann anstrengend sein. Also gibt es eine Mittagspause und eine türkische Stärkung für die Teilnehmer der Fortbildung. Bei Linsensuppe lässt sich auch prima darüber austauschen, wie es bisher gelaufen ist. „Hat mir sehr gut gefallen“, …
» weiterlesen…

Grenzen und Chancen

Schluss mit der passiven Aufnahme, jetzt sind die Teilnehmer dran. In Kleingruppen sollen sie über die Grenzen und Chancen der interkulturellen Öffnung von Einrichtungen diskutieren. Dabei stehen drei Fragen im Mittelpunkt: Welche Grenzen/Chancen gibt es für mich, welche für die …
» weiterlesen…

Suchen

Interkulturkalender

< Mai 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare