Stadtmuseum: Erzählcafé “Neu in Deutschland”

Neu_in_Deutschland_Foto_Wolfgang_Wedel

Das Kultur- und Stadthistorische Museum am Johannes-Corputius-Platz am Innenhafen setzt die „Erzählcafé“-Reihe in 2019 fort. Im ersten Halbjahr berichten wieder interessante Persönlichkeiten aus Ihrem Leben.

Den Auftakt machen am Sonntag, 17. Februar, um 15 Uhr Autorinnen und Autoren der Bochumer Zeitung „Neu in Deutschland“ („nid“). Geflüchtete Frauen und Männer aus Syrien, dem Irak und Armenien tragen eigene Gedichte und Texte über Flucht, Liebe und Leben vor.

2015 ist das Projekt „nid“ zur Unterstützung für Geflüchtete gestartet. Die gemeinsame Arbeit schärft sprachliche und kulturelle Kompetenzen und bahnt berufliche Perspektiven an. So entstanden konkrete Job- und Praktikumsmöglichkeiten. Die Initiative stärkt gesellschaftliche Teilhabe, demokratisches Bewusstsein und somit ein Zusammenleben, das auf die Werte von Freiheit, Mündigkeit und Verantwortung setzt.

2016 erhielt „nid“ den Deutschen Lesepreis und gelangte unter die Besten zehn beim Nationalen Integrationspreis 2018 der Bundeskanzlerin. Seit Februar 2016 erscheint die Zeitung vierteljährlich in gedruckter Form auf Deutsch, außerdem online. Herausgegeben wird die Zeitung von der Publizistin Dorte Huneke-Nollmann in Kooperation mit Ifak e.V./Förderverein Interkultur e.V.

Im Anschluss an die Lesung haben die Gäste die Möglichkeit, mit den Autorinnen und Autoren ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Der Eintritt beträgt 4,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter www.stadtmuseum-duisburg.de

Foto: Wolfgang Wedel

Suchen

Interkulturkalender

< Mai 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare