My Walk I – Zeitzeugen berichten über Einwanderung und Flucht

20190127_My_Walk_Abb2

Bei „My Walk“ geht es um die Geschichte von Menschen, die nach Deutschland gekommen sind. Am 27. Januar, 15 Uhr unterhalten sich Sabri Aydin und Nouruldin Felix Saied mit Leyla Özmal, Interkulturbeauftragte der Stadt Duisburg, im Lehmbruck Museum über ihren Weg hierher.

Foto: Nouruldin Felix Saied (r.) im Gespräch mit Leyla Özmal

Sabri Aydin kam 1961 als Bergmann nach Duisburg, Nouruldin Felix Saied ist 2015 vor dem Bürgerkrieg aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Bei dem Erfahrungsaustausch über das Ankommen in Deutschland erzählen die Zeitzeugen auch von ihrem Leben nachdem sie nach Deutschland kamen. Die Museumsbesucher*innen erwarten also zwei Erfahrungsberichte, die auf den ersten Blick ähnlich erscheinen und doch ganz unterschiedlich sind.

Moderiert wird die Veranstaltung von der Sozialwissenschaftlerin Leyla Özmal, Interkulturbeauftragte des Dezernats für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales der Stadt Duisburg und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie.

Die Veranstaltung ist Teil der Gesprächsreihe „My Walk – Zeitzeugen berichten“ im Rahmen der Ausstellung „Jochen Gerz: THE WALK – keine Retrospektive“, bei der die persönlichen Geschichten nach Deutschland gekommener Menschen im Mittelpunkt stehen. Für die Teilnahme an der Gesprächsrunde wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (9 €, erm. 5 €) ein Beitrag von 2 € pro Person erhoben.

Suchen

Interkulturkalender

< Februar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

  • Keine Events in der Datenbank vorhanden

DU im Bild!

Letzte Kommentare