Duisburger Journalistenverband lädt zum Talk in die Zentralbibliothek

610694_web_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.de_klein

Der Duisburger Journalistenverband lädt am Donnerstag, 15. November, um 20 Uhr zum halbjährlichen Journalistentreff ein. Thema des Abends ist diesmal „Die Türkei – die Integration und der lange Arm des Erdogan.“

Zu Gast sind Baha Güngör und Hüsseyn Topel. Einlass zur Veranstaltung ist bereits um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro an der Abendkasse.

Baha Güngör geb. 1950 in Istanbul, kam 1961 nach Deutschland, studierte Betriebswirtschaft und ist seit 1976 als Journalist tätig. Er arbeitete für die Kölnische Rundschau, die Nachrichtenagentur Reuters und den Bonner General-Anzeiger, von 1984 bis 1999 in Ankara, Istanbul und Athen, u. a. für die dpa und die WAZ und ab 1999 für die Deutsche Welle, wo er bis 2015 Leiter der türkischen Redaktion war. Seitdem hat er zwei Bücher über Erdogans neue Türkei geschrieben, die versuchen, das Phänomen Erdogan verständlich zu machen.

Hüsseyn Topel, deutsch-türkischer Journalist mit Einreiseverbot in die Türkei, ist gebürtiger Kölner und lebt seit 2000 als freier Journalist in Solingen. Er studierte an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf Medienkulturwissenschaften und arbeitet auf freier Basis für das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv! Ruhr, sowie für politische TV-Magazine wie ZDF Frontal 21, ARD Monitor und auch für das ZDF Heute Journal und die ARD Tagesschau. Im August 2016 wurde er wegen seiner öffentlichen Aussage: „Repräsentanten der UETD sprechen sich für die Todesstrafe aus“ vom Erdogan-nahen Verein UETD verklagt. Vor Gericht konnte Topel seine Tatsachenbehauptung glaubhaft machen und gewann den Prozess.

Moderiert wird der Abend von ZDF-Journalist Thomas Münten, dem Vorsitzenden des DJV in Duisburg.

Foto(c): Petra Bork / Pixelio.de

Suchen

Interkulturkalender

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

  • Keine Events in der Datenbank vorhanden

DU im Bild!

Letzte Kommentare