Literaturpreis Ruhr 2017 für die Duisburger Autorin Lütfiye Güzel

csm_2017_10_20_Literaturpreis_Luetfiye_Guezel_privat_1_d25b477b62

Die Autorin Lütfiye Güzel erhält den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis Ruhr. Die Auszeichnung wird jährlich vom Regionalverband Ruhr (RVR) vergeben.

Der Hauptpreis des Literaturpreises Ruhr 2017 geht an die Autorin Lütfiye Güzel. Mit der in Duisburg-Marxloh aufgewachsenen Autorin zahlreicher Lyrik- und Prosabände würdigt die Jury “eine Sprachspielerin, die ihre Arbeit ernst nimmt”. Die vom Regionalverband Ruhr (RVR) und Literaturbüro Ruhr vergebene Auszeichnung wird am 3. November im Literaturhaus Herne Ruhr verliehen.

Lütfiye Güzel,  geb. 1972 in Duisburg, hat bisher u. a. veröffentlicht: “Herz-Terroristin” (Gedichte), “Let’s Go Güzel!” (Gedichte und Kurzgeschichten), “Pinky Helsinki” (Notizen), “Hey. Anti-Roman” und “Oh, No!” (Novelle). Während sie die ersten beiden Bücher im Duisburger Kleinverlag Dialog-Edition veröffentlichte, publiziert Güzel inzwischen in ihrem Selbstverlag Go-Güzel-Publishing. Die Autorin sucht den direkten Kontakt zum Publikum in Performances und Workshops, vorzugsweise mit Schülern. Ihre Texte handeln vom eigenen und fremden Leben, ihr Formenspektrum reicht von der Prosa über das Langgedicht und das literarische Selbstgespräch bis zu aphoristischer Kurzlyrik.

Der Literaturpreis Ruhr wird 2017 zum 32. Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Zu den Preisträgern gehörten bisher u. a. Ralf Rothmann und Marion Poschmann, Frank Goosen und Fritz Eckenga, Liselotte Rauner und Jürgen Lodemann.

Foto: privat

 

 

Suchen

Interkulturkalender

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare