Selbstorganisationen von Zuwanderern sollen bei der Integration von Geflüchteten und Neuzuwanderern helfen

293458_web_R_K_B_by_Stephanie  Hofschlaeger_pixelio.de

Bei der Integration von Geflüchteten und Neuzuwanderern setzt das Land Nordrhein-Westfalen auch auf Selbstorganisationen von Zuwanderern und unterstützt diese mit  zusätzlichen Fördermitteln für 2017 und 2018 .

Mit einer außerplanmäßigen Förderphase 2017/2018 trägt das Land NRW der gestiegenen Zuwanderung der letzten Jahre – vor allem aus Kriegs- und Krisenregionen und aus Südosteuropa – Rechnung und passt seine Förderpolitik der neuen Situation an. Ziel der Landesregierung ist es dabei, die aktive Mitwirkung von Migrantenselbstorganisationen bei der Integration von Geflüchteten und Neuzuwanderern zu forcieren.

Die Förderung konzentriert sich auf folgende drei Schwerpunkte: Starthilfen für Selbstorganisationen neuer Zuwanderungsgruppen, Förderung von Projekten von geflüchteten und neuzugewanderten Menschen oder von Projekten, die diese Menschen empowern sowie die Förderung von Vernetzungs-, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten erfahrener MSO, die sich an geflüchtete und neuzugewanderte Menschen richten.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW ruft interessierte Vereine und Organisationen auf, sich um die Förderung entsprechender Projekte zu bewerben. Die Antragsfrist endet zum 14. Juli 2017.

Alle Informationen zum Förderprogramm und zum Antragsverfahren finden Sie auf der Webseite des Kompetenzzentrums für Integration  auf http://www.kfi.nrw.de/Foerderprogramme/MSO/index.php

Foto(c): Stephanie Hofschläger / pixelio.de

Suchen

Interkulturkalender

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare