Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

719174_web_R_K_B_by_Wilhelmine Wulff_pixelio.de

Im Rahmen des Programms der Landesregierung “Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe” erhält die Stadt Duisburg Fördermittel zur Unterstützung von ehrenamtlicher Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Beim “Flüchtlingsgipfel” im Oktober 2014, zu dem Ministerpräsidentin Kraft eingeladen hatte, sagte die Landesregierung Hilfen bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen zu. In Folge legte das Land NRW unter anderem das neue Programm zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit auf. Anträge auf Förderung konnten von Kommunen eingereicht werden, die über ein Kommunales Integrationszentrum verfügen. Gefördert werden ehrenamtliche Begleiter und Sprachpaten, die die Flüchtlinge bei ihrer Ankunft unterstützen, niedrigschwellige Sprach- und Spielangebote sowie die Information der Flüchtlinge über Angebote und Institutionen im Wohnumfeld. Maximal 18.000 € beträgt die Förderung je Kommune.

Die vom Duisburger Kommunalen Integrationszentrum beantragten Fördermittel kommen der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingskindern und -jugendlichen zugute. Dabei kooperiert das Kommunale Integrationszentrum mit der Arbeiterwohlfahrt Duisburg und dem Deutschen Kinderschutzbund in Duisburg, die den Kindern und Jugendlichen altersgerechte Sprach- und Freizeitangebote unterbreiten.

Foto (c): Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Suchen

Interkulturkalender

< Mai 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare