Interkulturelle Sensibilisierung

Auftaktveranstaltung - 27.09.2008 146In der Gruppe Nord stand das Thema interkulturelle Sensibilisierung im Mittelpunkt der Gespräche. Hier gebe es große Defizite, so die Teilnehmerinnen. Die Auftaktveranstaltung des Projektes sei ein gutes Beispiel hierfür.

Sie finde zu einem ungünstigen Zeitpunkt statt, da sie zur muslimischen Fastenzeit und dann noch am Tag nach einem besonders religiösen Abend stattfinde, den viele Gläubige bis spät in die Nacht in der Moschee verbracht hätten. Bei der abschließenden Ergebnispräsentation war es dann Pfarrerin Anja Humbert, die zusammenfasste, was die Arbeitsgruppe Nord erarbeitet hat – und hierbei auch auf das Thema interkulturelle Sensibilität zu sprechen kam. Eine wichtige Frage sei, so Humbert, wie man Zugänge schaffen könnte. „Es einfach auszuhängen, wird niemanden irgendwohin locken.“ Es gebe Barrieren und Ängste auf beiden Seiten „und je niedriger die Bildung ist, desto größer ist die Angst, auf andere zuzugehen“. Abschließend sagte Humbert, dass es ohne finanzielle Hilfe nicht gehen werde. Die Ergebnisse der Gruppe Mitte stellte Yılmaz Gümüş von der Islamischen Gemeinde Duisburg vor. Zunächst einmal stellte er fest, dass es in islamischen Gemeinden zum täglichen Geschäft gehöre, sich mit älteren Menschen auseinander zu setzen, weil diese am häufigsten diese Orte aufsuchten. „Die Vereine haben Angebote“, sagt Gümüş, „aber die Strukturen fehlen. Sie müssen professionalisiert werden“. Rosemarie Herfurtner vom Modellstandord des BBZ-Mitte in Trägerschaft der AWO ging gleich darauf ein: „Wir können Fachwissen weitergeben, nicht an alle, aber an die Beratenden in den MSO.“

Suchen

Interkulturkalender

< Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare