Anleitung für den Dschungel

Auftaktveranstaltung - 27.09.2008 247Die einführenden Worte waren gesprochen, jetzt ging es zum praktischen Teil über. Vier Arbeitsgruppen wurden gebildet: die Gruppe Nord, die Gruppe Mitte, die Gruppe Süd und die Gruppe West. In jeder standen drei Fragen im Mittelpunkt: 1.Welche Motivation haben Sie, um sich mit dem Thema Seniorenarbeit zu beschäftigen? 2.Welchen Bedarf haben Sie? 3.Haben Sie schon Hilfssituationen in Ihrer Organisation mit älteren Menschen erlebt? Geleitet wurden die Gruppengespräche von Rauf Ceylan, Nurcan Tarakçı, Hansjörg Müller und Stefan Ernst. Die Vorgehensweise der Kleingruppen war recht unterschiedlich: Während die Gruppe
West sehr stringent und analytisch an die Sache heranging und sich schon bald darauf konzentrierte,
eine Bedürfnis-Pyramide möglichst übersichtlich zu Papier zu bringen, tauschten in der Gruppe Süd türkische, deutsche und italienische Teilnehmer zunächst Erfahrungen und Anekdoten aus. Angi Maturana zum Beispiel hat die Erfahrung gemacht, dass ältere Migranten in ihrer Freizeit Dinge tun möchten, die sie von früher kennen. Wünschenswert, so Maturana, sei ein generationenspezifischer Ansatz, bei dem die Älteren ihre Erfahrungen den Jüngeren weitergeben. Rauf Ceylan wundert sich darüber, dass keine italienischen MSO in Duisburg existieren. „Wenn zwei Türken zusammenkommen, gründen sie einen Verein“, scherzt der Wissenschaftler.
Doch Maturana sieht optimistisch in die Zukunft: „Man muss einfach anfangen. Wenn man vor 40 Jahren angefangen hätte, wären wir jetzt weiter“, sagt sie – und alle anderen stimmen ihr
zu. Martin Kleinwächter, Leiter des BBZ in Mündelheim, äußert sein Gefühl, sich bei dem Thema
ältere Migranten „in einen Dschungel zu begeben, der fremde Geräusche macht“. Kleinwächter: „Ich
brauche eine Anleitung für diesen Dschungel.“

Suchen

Interkulturkalender

< Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Viele Kulturen, viele Feste: Folgen Sie den hellgrünen Tagen und erfahren Sie, wann Religionen und Kulturen ihre Feiertage haben.

Demnächst in DU

DU im Bild!

Letzte Kommentare